Autsch!
 Was tun, wenn’s passiert ist?

Schürfungen

Fotolia

Kleine Schürfungen verheilen fast von selbst: Verschmutzungen mit fliessendem kaltem Wasser und wenn nötig mit einer Pinzette entfernen, dann die Wunde desinfizieren und am besten an der Luft trocknen lassen. Falls eine Abdeckung mit Pflaster oder Wundverband nötig ist, nicht zusätzlich Salben oder Cremes auftragen, da sie die Wundheilung eher stören.

Wann zum Arzt:
Bei grossflächigen, stark blutenden, stark nässenden und stark verschmutzten Schürfwunden. Ebenfalls bei schlecht verheilenden Schürfungen mit Zeichen einer Infektion (Rötung, Schwellung, Schmerzen, Überwärmung).

Medienpartner

Grosspeterstrasse 23
CH-4002 Basel
Telefon: +41 58 958 96 96
E-Mail: info@mt-public.ch

© Copyright 2015 - Swissprofessional Media AG