Autsch!
 Was tun, wenn’s passiert ist?

Verbrennungen und 
Verbrühungen

Thinkstock

Verbrennungen und Verbrühungen sind gerade in der Grillzeit recht häufig. Kleine Verbrennungen ersten oder zweiten Grades (Rötung und leichte Schwellung bis hin zu rot-weissen Blasen) eine gute Viertelstunde mit handwarmem Leitungswasser kühlen. Dann die Stelle desinfizieren und mit einer sterilen Wundauflage bedecken. Ganze Blasen intakt lassen!


Achtung:
Übermässiges Kühlen schadet! Finger weg von Hausmitteln wie Öl oder Butter.

Wann zum Arzt:
Bei grossflächigen Verbrennungen zweiten Grades und in jedem Fall bei schwereren Hautschäden. Ebenfalls, wenn Gesicht, Genitalien oder Gelenke betroffen sind sowie bei Verdacht auf Infektionen.

Medienpartner

Grosspeterstrasse 23
CH-4002 Basel
Telefon: +41 58 958 96 96
E-Mail: info@mt-public.ch

© Copyright 2015 - Swissprofessional Media AG