Hustensaft hilft Diabetikern

Dextromethorphan, ein Wirkstoff in vielen auch rezeptfreien hustenstillenden Medikamenten, verbessert den Blutzucker bei Patienten mit Typ-2-Diabetes.

Thinkstock

Das haben jetzt deutsche Stoffwechselforscher bei Untersuchungen an Menschen und Mäusen herausgefunden. Sie konnten zeigen, dass der Wirkstoff, der bislang vor allem bei der Behandlung von Reizhusten Anwendung fand, die Bauchspeicheldrüse dazu anregt, bei erhöhtem Blutzuckerspiegel mehr Insulin auszuschütten. Hierdurch werden vor allem gefährliche Spitzen in der Blutzuckerkonzentration verringert.


Auch langfristige Vorteile

Die Experimente weisen sogar darauf hin, dass Dextromethorphan die Insulin-produzierenden Betazellen in der Bauchspeicheldrüse stärkt und sie möglicherweise vor Zelltod schützt. Dies könnte die Lage der Patienten langfristig verbessern: Denn häufig verschlechtert sich der Diabetes im Laufe der Zeit, weil Betazellen zunehmend weniger Insulin abgeben oder ganz absterben.

Medienpartner

Grosspeterstrasse 23
CH-4002 Basel
Telefon: +41 58 958 96 96
E-Mail: info@mt-public.ch

© Copyright 2015 - Swissprofessional Media AG