Was passiert im Schlaf?

Das Thema Schlaf hat die Menschheit seit jeher beschäftigt.

Thinkstock

Aus alten Schriften, Erzählungen und Gedichten wissen wir, dass der Schlaf früher oft als inaktiver Zustand angesehen wurde. Zum Teil wurde er mit dem Tod in Verbindung gebracht. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der griechische Schlafgott Hypnos der Bruder des Totengotts Thanatos ist.
Heute wissen wir, dass unser Körper im Schlaf sehr wohl aktiv ist – genaugenommen durchläuft er fünf verschiedene Schlafstadien. Zum Leichtschlaf zählen die Stadien 1 und 2, als Tiefschlaf werden die Stadien 3 und 4 bezeichnet. Das fünfte Stadium ist die REM-Schlafphase (REM = Rapid Eye Movement) – die Muskeln sind stark erschlafft, die Augen bewegen sich schnell und wir träumen intensiv. Jede Nacht machen wir mehrmals die verschiedenen Schlafphasen durch. Mit zunehmendem Alter nehmen allerdings die Tiefschlafphasen 3 und 4 ab, und die REM-Schlafphase kann sich verkürzen. Zudem kann der Schlaf durch mehrere kurze Wach­phasen unterbrochen sein.

Medienpartner

Grosspeterstrasse 23
CH-4002 Basel
Telefon: +41 58 958 96 96
E-Mail: info@mt-public.ch

© Copyright 2015 - Swissprofessional Media AG