Das andere Leben nach einer Hirnverletzung – zwei Kurzfilme

Copyright FRAGILE Suisse

FRAGILE Suisse zeigt in den zwei neuen Kurzfilmen „Das andere Leben nach einer Hirnverletzung“ die Geschichten eines Menschen mit einer Hirnverletzung und einer Angehörigen. In diesen eindrücklichen Porträts erzählen sie, wie sie ihr Leben mit einer Hirnverletzung neu ordnen mussten.

 

Jedes Jahr erleiden rund 22'000 Personen in der Schweiz eine Hirnverletzung. Dass sich das Leben durch ein solches Ereignis schlagartig ändern kann, musste auch Swen M. selber erfahren. Er erlitt 1993 bei einem Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma. Während er zunächst scheinbar problemlos zurück in sein altes Leben fand, kam es dann aber zu einem Zusammenbruch:

«Man macht und macht und macht, und bricht dann zusammen. Dann ist man am Tiefpunkt. Diesen Tiefpunkt im Leben braucht es, um wieder aus dem Tal raus zu finden. Dann geht es weiter.» [Swen M., Betroffener]

 

Das Leben nach einer Hirnverletzung geht weiter – nur eben anders.

Im zweiten Kurzfilm erzählt Manon Ch. einfühlsam, wie sich das Leben nach dem Hirnschlag ihrer Mutter verändert hat. Alltägliche Aufgaben stellen Menschen mit einer Hirnverletzung vor eine grosse Herausforderung. Der Tagesrhythmus ist langsamer als zuvor und die Müdigkeit ist eine häufige Begleiterscheinung einer Hirnverletzung. Diese Herausforderungen verlangen viel Verständnis und Geduld von Betroffenen als auch von Angehörigen ab.

Auch das Umfeld von Betroffenen – Familie, Freunde, Arbeitskollegen, Bekannte – hat oftmals Mühe, die veränderten Bedürfnisse zu akzeptieren und reagiert nicht selten mit Unverständnis. Auch ist eine Hirnverletzung den Betroffenen auf den ersten oder zweiten Blick oft nicht anzumerken. Die Gesellschaft ist so doppelt gefordert, die Betroffenen nicht zu stigmatisieren.

 

FRAGILE Suisse setzt sich für Menschen mit Hirnverletzung ein.

Deswegen ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit zum Thema Hirnverletzung und dessen Folgen ein grosses Anliegen von FRAGILE Suisse. Ein verständnisvoller und geduldiger Umgang mit Menschen mit einer Hirnverletzung ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Reintegration in die Gesellschaft.

 

Opens external link in new windowHier geht es zu den Kurzfilmen.

Medienpartner

Grosspeterstrasse 23
CH-4002 Basel
Telefon: +41 58 958 96 96
E-Mail: info@mt-public.ch

© Copyright 2015 - Swissprofessional Media AG