Wenn selbst der stärkste Kaffee nichts mehr nützt: Es könnte Schlafapnoe sein

Atemaussetzer im Schlaf führten bei Roland Hasselmann dazu, dass er sich tagsüber kaum wachhalten konnte. Dank der Betreuung durch die Lungenliga fühlt sich der 60-Jährige trotz Schlafapnoe wieder fit.

Copyright Lungenliga

 

«Ich war oft so müde, dass ich morgens am liebsten gleich wieder ins Bett gefallen wäre und tagsüber immer wieder kurz eingenickt bin», erzählt Roland Hasselmann (60). Der Lehrer aus dem Berner Oberland litt schon lange an übermässiger Tagesmüdigkeit und starkem Schnarchen in der Nacht: «Die Untersuchung durch den Lungenfacharzt ergab, dass meine Atmung während des Schlafs mehrfach pro Stunde aussetzt. Ich erhielt die Diagnose Schlafapnoe.»


Müdigkeit durch Atemaussetzer
Die kurzen oder langen nächtlichen Atemaussetzer, die einen erholsamen Schlaf verunmöglichen nehmen Betroffene oft nicht wahr. Deren Folgen sind hingegen im Alltag gut spürbar: Die Betroffenen sind ständig müde und verspüren oft den Drang sich hinzulegen. Erschöpfung, Konzentrationsstörungen und verminderte Leistungsfähigkeit sind weitere Symptome. Zudem steigt ohne Therapie das Langzeit-Risiko für Bluthochdruck, einen Herzinfarkt, Diabetes sowie Unfälle am Arbeitsplatz oder im Strassenverkehr durch Sekundenschlaf.


Online-Test gibt erste Hinweise
In einer 2017 veröffentlichten Studie, die auf der Datenauswertung des Online-Risikotests der Lungenliga basiert, gaben 6’634 Test-Teilnehmende an, aufgrund ihrer Schläfrigkeit in einen Unfall verwickelt gewesen zu sein. «Der Online-Risikotest ist ein einfacher Fragebogen und eine wirkungsvolle Massnahme zur Früherkennung einer Schlafapnoe. Wird Schlafapnoe frühzeitig erkannt und richtig behandelt, können Schlafapnoe-Betroffene einen gesunden Schlaf und ihre Lebensqualität zurückgewinnen», betont Philippe Giroud, Bereichsleiter Integrierte Beratung der Lungenliga Schweiz.


Anlässlich des Welttags des Schlafes vom 15. März macht die Lungenliga während eines Monats auf Schlafapnoe aufmerksam. Mit dem kostenlosen Online-Test der Lungenliga kann ein Schlafapnoe-Risiko in fünf Minuten geprüft werden. Die Testauswertung zeigt an, ob eine ärztliche Abklärung empfohlen ist.


Mehr Informationen: www.lungenliga.ch/mehrluft

 

 

Medienpartner

Grosspeterstrasse 23
CH-4002 Basel
Telefon: +41 58 958 96 96
E-Mail: info@mt-public.ch

© Copyright 2015 - Swissprofessional Media AG